Volksbanken- und Raiffeisenbanken

Volksbanken und Raiffeisenbanken "Bonus"

 

Steckbrief

„Bonus“ ist das regelmäßige monatliche Magazin des DG Verlags, Teil der Volks-Raiffeisengruppe, für die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband BVR mit dem Ziel, den Kunden ein hochwertiges Periodikum rund um die Finanzwelt der VR-Banken zur Verfügung zu stellen.

 

Aufgabe

Auch komplexe und schwerpunktmäßig immer gleichbleibende Finanzthemen rund um die Bereiche Altersvorsorge, Finanzierungen, Versicherungen etc. sollen interessant und verständlich den Kunden nahe gebracht werden, und mittels des Magazins den VR-Banken ein Tool an die Hand gegeben werden, mit den Kunden proaktiv in die Kommunikation einzusteigen und für die jeweiligen Produktbereiche Interesse und Aufmerksamkeit zu wecken.

 

Lösung

Mit der Vielfalt journalistischer Tools werden die Themen spannend und attraktiv aus der Perspektive der Leser aufbereitet und „erzählt“. Ob in Interviews, Reportagen, Hintergrund-Berichten, kurzen Tipp- und Ratgeber-Strecken oder emotionalen „Denkanstößen“ wird eine attraktive Themenwelt für die Leser umgesetzt. Durch die großen Titelgeschichten mit prominenten Interviewpartnern wird entsprechend die Aktualität und Kompetenz des Mediums untermauert. Insgesamt wurden in den letzten 5 Jahren über 100 Prominente von Anne-Sophie Mutter über Jürgen Klopp bin hin zu Woody Allen für „Bonus“ aktuell befragt und im Magazin dargestellt.

 

Ergebnis

Das „Bonus“-Magazin steht als traditionsreiche Medienmarke in den Filialen der VR-Banken als klassischer USP der Banken für die Besucher der Filialen und der regelmäßigen Kunden zur Verfügung und hat sich hier einen festen Platz erarbeitet. Die Inhalte des Magazins werden zunehmend auch in den anderen Kommunikationskanälen der Banken sowie des Bundesverbands BVR eingesetzt. U.a. war das Interview von Filmemacher Fatih Akin zu seinem Film „Aus dem Nichts“ 2 Monate vor dem Golden-Globe-Gewinn im Magazin – und diente damit als guter Impuls für weitere Social-Media-Anstöße etc.